A New Podcast Order oder Der Podcasts zweiter Teil

by Chris

Im letzten Jahr habe ich eine Artikelserie begonnen, in der ich über die Podcasts schreiben wollte, die ich abonniert habe und höre. Da ich mir allerdings dieses Jahr vorgenommen habe, meinen regelmäßigen Podcastkonsum drastisch zu reduzieren—bei aktuell rund 30 Abonnements keine Überraschung—werde ich den restlichen Verlauf dieser Serie etwas variieren.

Ich werde in diesem Artikel auf die Podcasts eingehen, die weiterhin in meinen Abonnements verbleiben. In einem zweiten Artikel werde ich dokumentieren, welche Podcasts es nicht geschafft haben und wieso sie herausgefallen sind. Einen dritten Artikel werde ich darauf verwenden Podcasts vorzuschlagen, die ich zwar nicht abonniert habe, aber trotzdem im Auge behalte, um mir die ein oder andere interessante Folge anzuhören; vielleicht ist hier ja auch etwas fü euch dabei. Abschließend werde ich Shows erwähnen, von denen—nicht die—ich bereits gehört habe und deren Abonnierung ich in Erwägung ziehe.

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, folgt nun sozusagen der Podcasts erster Teil v1.1.

Systematic

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 60 Minuten

Auf Systematic bin ich durch einen Freund gekommen, der ein großer Fan von Brett Terpstra ist. Brett ist ein Productivity-Guru und großartiger Programmierer.

In seiner wöchentlichen Show spricht Brett rund eine Stunde lang über Produktivität. Klingt auf den ersten Blick unspannend, ist es aber nicht. Wer sich wünscht mehr erledigt zu bekommen und dabei auf technische Hilfsmittel (i.d.R. Mac- oder iOS-Software) zurückgreifen will, dem wird hier definitiv geholfen.

Core Intuition

  • kein Netzwerk
  • Dauer: durchschnittlich 30 Minuten

Daniel Jalkut und Manton Reece unterhalten sich jede Woche auf’s Neue über ihre Erfahrungen mit Indie-Softwareentwicklung fü den Mac und iOS. Interessante Einblicke auf 30 Minuten heruntergedampft sind erfrischend und können einfach beim Abwasch konsumiert werden.

The Incomparable!

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchscnittlich zwischen 60 und 90 Minuten

In “seiner” auf Geeks ausgelegten wöchentlichen Show behandelt Jason Snell ein extrem breites Spektrum an Themen. Es geht um Bücher, TV-Serien, Filme, Comicbücher;, Videospiele, Doctor Who und und und…

Das Panel besteht meistens aus einer Untermenge eines festen Moderatorenteams. Regelmäßig mit dabei sind bspw. Dan Moren, John Siracusa, Scott McNulty, Glenn Fleishman, Serenity Caldwell uvm.

Geek Friday

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 60 Minuten

Faith E. Korpi und Jason Seifer unterhalten sich ebenfalls wöchentlich, ebenfalls über geekige Themen. Diese reichen von Filmen, über tiefgreifende, philosophische Fragen (bspw. ob man lieber ein U-Boot oder ein Helikopter besitzt) bis hin dazu, wie Jason es regelmäßig schafft, seine Umwelt mit grandiosen Streichen in den Wahnsinn zu treiben.

Geek Friday ist definitiv einer meiner absoluten Lieblingspodcasts. Nach meiner Trefferrate hoffe ich jedoch, dass dieser nicht auch bald endet.

raumzeit

  • Netzwerk: metaebene
  • Dauer: durchschnittlich 120 Minuten

Im Auftrag von ESA und DLR ist Tim Pritlove in ganz Europa unterwegs und interviewt Leute die in den diversen Luft- und Raumfahrtagenturen arbeiten. Wie der Titel vermuten lässt, ist das Hauptthema der Weltraum, unendlich Weiten, und wer sich dafür interessiert kommt hier definitiv auf seine Kosten. Doch auch generell technikaffine Leute haben hier ihren Spaß. Themen sind z.B. die Planeten unseres Sonnensystem, die ISS, diverse Satelliten und Raketenforschung. Die Interviewpartnerinnen und Interviewpartner erzählen über ihre Spezialgebiete, was dem Zuhörer einen umfassenden und tiefgehenden Einblick, in für Normalsterbliche sonst unzugängliche Themen, ermöglicht.

Not Safe For Work

  • Netzwerk: metaebene
  • Dauer: durchnichttlich 240 Minuten

Der Titel ist Programm: Tim Pritlove und Holger Klein nehmen in ihrer internationalen Unterhaltungsgala kein Blatt vor den Mund. Ficken, Hitler oder spermarülpsende Arschfotze. Wem dies zu nahe geht, sollte hier nicht reinhören.

Im Großen und Ganzen unterhalten sich Tim und Holgi über alles mögliche; es ist echt schwer hier was einzugrenzen. Am besten selbst reinhören und amüsieren. Neue Folgen erscheinen alle zwei Wochen.

Amplified

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 60 bis 90 Minuten

Jim Dalrymple, den mancher Apple-Fan vermutlich von The Loop kennt, hat tiefen Einblick in die Welt der Technologien. Wer sich darüber hinaus noch für Gitarren und Musik interessiert, dem sei diese wöchentliche Show ans Herz gelegt.

Crossover

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 60 bis 90 Minuten

The Crossover ist eine neue Show auf 5by5. Dan Benjamin lädt wöchentlich alte und aktuelle 5by5-Showhosts, die in der Regel selten gemeinsam in einer Show zu Wort kommen, zu einer Talkrunde über prinzipiell alles ein. Die Themen sind nicht festgelegt, jedoch kann man aufgrund der Gästliste ziemlich genau abaschätzen in welche Richtung die Gespräche gehen.

Hypercritical

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 90 Minuten

Mit Hypercritical endet Dezember 2012 mein zweiter Lieblingspodcast. John Siracusa macht nach Folge 100 (28. Dezember 2012) Schluss. Bis dato suchte sich John Siracusa wöchentlich spezielle Themen (Spielekonsolencontroller, Toaster, Twitter API-Änderungen etc.) raus und lässt im Gespräch mit Dan Benjamin fast nie ein gutes Haar an der Sache.

Siracusas kritischer Blick auf die Dinge, die wir für selbstverständlich halten, macht diesen Podcasts zu einer weiteren Goldgrube.

Update: Wer gerne Johns Podcast hören möchte, aber von der 100 Folgen abgeschreckt ist, dem empfehle ich die 5by5 Time Machine, ein zeitversetzter Hypercritical-Feed. Jede Woche eine Folge, angefangen bei Folge 1. Und ja, ich höre mir alle 100 Episoden noch mal an.


Ab hier folgen die Podcasts aus dem ersten Artikel, mit dem kleinen Unterschied, dass The Frequency nicht mehr dabei ist.

mobileMacs

  • Netzwerk: metaebene
  • Dauer: durchschnittlich 240 Minuten

Alle zwei Wochen treffen sich Tim Pritlove, John-Paul “hukl” Bader, Denis Ahrens, Max Winde und Ruotger “Roddi” Deecke im Studio der Metaabene und reden für durchschnittlich vier Stunden über alles, was die Technologieszene hergibt.

Ein sehr sympathischer Podcast mit vielen Meinungen und Ansichten – nicht immer alles pro Apple.

The Talk Show

  • Netzwerk: Mule Radio
  • Dauer: durchschnittlich 90 Minuten

Ursprünglich als Co-Host neben Dan Benjamin, wechselte John Gruber im Mai zu einem neuen Podcasting-Netzwerk. In der Talk Show spricht Gruber mit verschiedensten Gästen über die verschiedensten Themen. Neue Episoden gibt es in der Regel jede Woche.

Back to Work

  • Netzwerk: 5by5
  • Dauer: durchschnittlich 90 Minuten

Merlin Mann unterhält sich gemeinsam mit Dan Benjamin wöchentlich über Produktivität in allen Varianten. Wenn man mit der Art Merlins zurecht kommt, dann ist dieser Podcast definitiv eine Bereicherung für jeden. Unzufrieden mit dem eigenen Job? Überfordert mit zu vielen Aufgaben? Dann empfehle ich es sehr, hier mal reinzuhören.